Förderkreis Tumorzentrum Aachen e.V.


Im Hause der AachenMünchener
Aachen Münchener Platz 1
52064 Aachen

Telefon: +49 241 80898728
Telefax: +49 241 8082222

E-Mail: leitstelle@tuzac.de

Information und Beratung zur Gesundheitsförderung.

 

Dass moderater Sport und Bewegung für die Gesundheit und das Wohlbefinden Gesunder gut ist, ist mittlerweile eine Binsenweisheit. Immer deutlicher zeigen Forschungsergebnisse, dass sich körperliche Aktivität auch bei Krebsbetroffenen vorteilhaft auswirkt. Bereits während der Erst-Therapie sind positive Wirkungen nachgewiesen.

Der Förderkreis Tumorzentrum Aachen hat sich gemeinsam mit dem Tumorzentrum Aachen und der Krebsberatungsstelle Aachen vorgenommen, die Krebsbetroffenen in unserer Region nicht nur auf diese für sie günstigen Auswirkungen von moderatem Sport und Bewegung aufmerksam zu machen, sondern auch aufzuzeigen, wo dies ausgeübt werden kann. Er weist dazu in einem Faltblatt auf die Sportvereine in unserer Region hin, die geeigneten Freizeitsport anbieten.

Die mit der Diagnose Krebs verbundenen Beschwerden führen nicht selten dazu, dass sich Betroffene  zurückziehen und ihre Aktivitäten stärker einschränken, als es eigentlich notwendig wäre. Der damit verbundene Bewegungsmangel führt wiederum zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Muskelabbau, Kreislaufproblemen oder einer weiteren Schwächung des Immunsystems. Dagegen hilft, gezielt Bewegung einzusetzen.  Deshalb bezahlen die Krankenkassen für 12 Monate Rehabilitationssport. Wichtig ist es nun für die Betroffenen, danach nicht mit dem Sport aufzuhören, sondern im Einklang mit den persönlichen Vorlieben weiter zu machen. Dabei ist das Angebot der Sportvereine eine wichtige Hilfe.

Wie wirksam Bewegung für das Wohlbefinden ist , zeigen zahlreiche Studien. Unter anderem wurden rund 2700 Prostatakrebspatienten über 18 Jahre lang nachbeobachtet.  Mindestens 90 Minuten pro Woche zügiges Gehen senkte das Gesamtsterblichkeitsrisiko um 46 Prozent. Aus dieser Studie und aus weiteren Studien leiten Wissenschaftler die Empfehlung ab,  sich mindestens 3 mal wöchentlich mindestens 30 bis 60 Minuten zu bewegen. Als ideal wird die Kombination von 2 mal wöchentlichem Ausdauertraining und 1 mal wöchentlicher „Gymnastik“ angesehen.

Kooperationspartner:

 

 

 

  

 

Medienpartner:

 

       

 
Virtuelle Tour beginnen