Sport treiben ist der beste Schutz vor Krankheit

 

Sa. 22. Juni 2013 Aachener Zeitung

Im Rahmen der Vitalmesse wird wieder der Gesundheitspreis verliehen. Gesucht werden Projekte, die das gesunde Leben in der Städteregion Aachen fördern. Unabhängige Jury bewertet die Vorschläge. Verleihung im Eurogress.

Aachen. Mit Sport, Spiel und Spaß aktiv die Gesundheit fördern! Das hat sich das Eurogress Aachen als Veranstalter der Vital-Messe am 7. und 8. September zum Ziel gesetzt. Elementarer Bestandteil der Großveranstaltung rund um die Gesundheit ist die Verleihung des 3. Aachener Gesundheitspreises, der in diesem Jahr unter dem Motto „Sport ist die beste Prävention“ steht und mit 3000 Euro dotiert ist.

„Das gesunde Leben in der Städteregion Aachen wollen wir aktiv fördern“, betont Kristina Wulf, Geschäftsführerin des Eurogress, das in Kooperation mit der Barmer GEK, MedAix Aachen und der Aachener Zeitung den Preis ausschreibt. „Bereits im letzten Jahr haben sich zahlreiche Einrichtungen beworben, die sich für die Entwicklung gesünderer Lebensweisen und Lebensbedingungen in Aachen und der Region stark machen“, so Wulf.

Das Rennen beim 2. Aachener Gesundheitspreis machte die Stolberger Initiative „Tabalingo”.

„Uns alle bewegt die Sorge um unsere Gesundheit. Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Allergien, psychische Belastungen oder Haltungsschäden nehmen zu. Vorbeugen ist besser als heilen – deswegen ist Gesundheit wichtiger denn je“, sind sich die Initiatoren des Gesundheitspreises einig. „Wer früh aktiv etwas für seine Gesundheit tut, beugt Erkrankungen im Alter vor“, unterstreicht Guido Ernst von der Barmer GEK. Und Mitinitiator Daniel Gier von
MedAix sagt: „Wir möchten mit dem Aachener Gesundheitspreis vor allem die Freude und den Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung fördern. Kinder sehen heute zu viel fern und bewegen sich zu wenig, das muss nicht sein.“

Wer das Rennen bei der Ausschreibung zum 3. Aachener Gesundheitspreis macht, entscheidet eine unabhängige Jury mit Vertretern aus Sport, Politik, Medien und Wissenschaft. Die Jury legt bei der Prämierung den Fokus auf Originalität, Neuigkeitswert, Alltagstauglichkeit, Zielgruppengröße und die Fähigkeit, das Projekt auf den Alltag übertragen zu können.

3. Aachener Gesundheitspreis 2013 auf einen Blick

Beim Gesundheitspreis 2013 liegt der Fokus auf Initiativen, die die Gesundheit für Groß und Klein nachhaltig fördern – durch Sport, Spiel, Ernährung oder Prävention.

Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Aachen und der Städteregion, die sich für die Gesundheitsförderung starkmachen. Bewerbungen gehen an das Euro-gress in Aachen. Mail: eklinger@eurogress.de oder postalisch: Euro-gress Aachen, Frau Ellen Klinger, Monheimsallee 48, 52062 Aachen. Einsendeschluss ist der 26. Juli.

Der Aachener Gesundheitspreis ist mit 3000 Euro dotiert. Die Präsentation des Siegerprojektes sowie die Verleihung der Preise finden im Rahmen der Vital-Messe am Sonntag,
8. September, im Eurogress statt.

 

Bewerbungsunterlagen zum Downloaden unter www.vital-messe.de oder telefonisch anfordern unter ☎ 9131 233 oder ☎ 9131 230.

Kooperationspartner:

 

 

 

  

 

Medienpartner:

 

       

 

Kontaktformular

Vor- und Nachname*
Firma
E-Mailadresse*
Telefonnummer
Ihr Anliegen
Virtuelle Tour beginnen